Skip to main content

 

15.03.2016

CULINARY ART-FESTIVAL EAT & MEET

1.-30. April 2016

Was haben exquisite Gerichte, innovative KöchInnen und GastgeberInnen, geselliges Beisammensein und ein vergnügliches Rahmenprogramm gemeinsam? Genau! Es sind die Hauptzutaten für das Culinary Art-Festival eat & meet, dass in diesem Jahr von 1. bis 30. April bereits zum achten Mal der Salzburger Altstadt eine kräftige Würze verleiht. Ein großes Highlight ist der GenussMarkt am 16. und 17. April 2016!

Vom gemütlichen Wirtshaus bis zum Haubenrestaurant - In rund 130 Veranstaltungen in mehr als 50 Gastronomiebetrieben werden bei dem Festival der anderen Art die GastgeberInnen und die KöchInnen vor den Vorhang gebeten. Neues Ausprobieren lohnt sich: TeilnehmerInnen gehen mit Kulinarik-ExpertInnen über die Schranne und den Grünmarkt und entlocken ihnen Koch- und Rezepttipps, sie nehmen an einem Kochkurs der veganen oder ayurvedischen Küche teil oder genießen das wohl teuerste Krokant der Welt - dehydrierter Kaviar vom Stör von Walter Grüll. Was bleibt von der typischen cucina italiana, wenn man sie ganz zeitgemäß ohne Fleisch zubereitet? Das erfährt man an einem grandiosen Abend mit Claudio del Principe und Christian Seiler im arthotel Blaue Gans. Im Restaurant m32 erzählt Botanikprofessor Stefano Mancuso mehr über die „Intelligenz der Pflanzen“ und bei der Weinreise werden die edelsten Tropfen herausragender Winzer verkostet. Nicht verpassen darf man außerdem den GenussMarkt am 16. und 17. April, bei dem man nicht nur nach Lust und Laune die „Wiener Schnecke“, Kneidl`s Austern oder süße Früchtchen aus der Steiermark gustieren kann sondern bei dem man auch erfährt, warum Heuschrecken auf unseren Speiseplan gehören! Ausgewählte ProduzentInnen aus ganz Österreich präsentieren hier ihre Köstlichkeiten: Käse, Gewürze, Wein, Edelkonserven, Pestos, Olivenöl, Fischspezialitäten uvm. Erstmals wird es dabei auch einen Setzlingsmarkt geben!

 

Culinary Art-Festival in der Salzburger Altstadt: 1.-30. April 2016

Genuss.Markt in den kavernen1595, Gstättengasse 27-29, Eintritt frei: 16.-17. April 2016