©
Hinter den Kulissen
HandKopfWerk
18. September 2020 · Marionettentheater Salzburg
Freitag

Die große Kunst des Puppenbaus und der Bildhauerei

Gründer Anton Aicher beherrschte sein Handwerk perfekt und erfand für eine größtmögliche Natürlichkeit der Bewegungen ein einfaches Holzkreuz zur Befestigung der Fäden. Gezeigt werden die Unterschiede zu anderen Führungsarten, außerdem bekommen Sie Einblicke in die Herstellung der Puppenkörper und aufwändig genähten Kleider sowie die Bemalung der Gesichter.

SALZBURGER MARIONETTENTHEATER

Ein kulturelles Kleinod seit über 100 Jahren, von der UNESCO als die „höchste entwickelte Form des Puppen- und Figurentheaters“ ausgezeichnet: das Marionettentheater verzaubert Erwachsene ebenso wie Kinder. 10 Puppenspieler, auch ausgebildet in unterschiedlichsten, teilweise handwerklichen Berufen arbeiten tagsüber in der theatereigenen Schneiderei, Tischlerei, Schlosserei und nicht zuletzt in der Puppenwerkstätte. Gespielt werden Opern, aber auch „The Sound of Music" oder Shakespeares „Ein Sommernachtstraum”, im Beethoven-Jahr 2020 auch dessen „Fidelio“.

Anmeldung

Teilnehmer: max. 20 Personen
Teilnahmekosten: EUR 10,--
Anmeldung per e-mail

Schwarzstraße 24,
Tel.: +43 662 87 24 06
info@marionetten.at
www.marionetten.at

Kontakt & Anreise

Routenplaner

Ähnliche Veranstaltungen