Mirabellgarten | © Wildbild Mirabellgarten | © Wildbild
© Wildbild
urban space: Diesem Ende wohnt ein Zauber inne...

urban space: Diesem Ende wohnt ein Zauber inne...

Der Ausklang des Festivals am Sonntag im Mirabellgarten ist eine Hommage an die Vielseitigkeit der Improvisation und an die Lust sich verzaubern zu lassen. Zur Mittagszeit bestimmen nicht Blütenstand, Bepflanzung und angelegte Wege zwischen Hecken und im Laubengang das Flanieren, sondern Klänge und skizzenartige Performances. Viele auf dem Festival liebgewonnene KünstlerInnen wird man hier hautnah erleben können. Nach vier langen Konzertnächten verlassen sie alle die angestammten Bühnenräume und ziehen in den Garten. Hier nun verschwindet die Grenze zwischen Bühnen- und Zuschauerraum. Was im vergangenen Jahr gesät wurde trägt in diesem Jahr neue Blüten – KünstlerInnen wie BesucherInnen nehmen die Essenz des Barocks – sonderbar, seltsam, überladen – auf und führen diese ins Hier und Jetzt.