Velvet Revolution | © Nicolas Dhondt Velvet Revolution | © Nicolas Dhondt
© Nicolas Dhondt
Velvet Revolution (DE/FR/UK)

Velvet Revolution (DE/FR/UK)

Zwei Jahre, nachdem die „sanften Revolutionäre” in Salzburg ihre mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Debüt-CD vorstellten, knüpft das Trio, das ohne Bass und Schlagzeug auskommt, mit „Won’t Put No Flag Out” an – wiederum (fast) lauter Eigenkompositionen des Saxophonisten Daniel Erdmann („Das Kapital”). Jim Hart, als Vibraphonist Fans von Marius Neset vertraut, trägt maßgeblich zum schwerelosen Schweben bei, Erdmann sorgt melodiebetont-expressiv für die Bodenhaftung. Und der Geiger Théo Ceccaldi, der auf dem Festival auch mit seiner Band „FREAKS” auftritt (siehe dort), zeigt sich bei dieser schwer einzuordnenden Kammermusik von einer weniger schrägen Seite.

Theo Ceccaldi - viola, violin | Daniel Erdmann - saxophone | Jim Hart - vibraphone

Hörprobe