FES | © János Posztós FES | © János Posztós
© János Posztós
Flat Earth Society (FES)

Flat Earth Society (FES)

Um Fan von (nicht nur) Belgiens eigenwilligster Bigband zu sein, kann man aus unterschiedlichsten Ecken kommen: Jazz natürlich. Rock, gerne metallen. Zappa oder Captain Beefheart, Carla Bley oder Sun Ra, die Residents oder John Zorn. Das 15köpfige Ensemble stellt seine Doppel-CD „Untitled #0“ vor, ergänzt um ein Best of zum 20jährigen Jubiläum. Das FES-Gebräu aus Zirkusmusik und Avantgardistischem, Walzerseligkeit und messerscharfen Bläsersätzen, Supercoolem und hemmungsloser Romantik beweist nebenbei, wie funky Humor klingen kann. Dabei sehen die 14 Herren plus Dame an der Trompete erstaunlich harmlos aus, was die musikalisch hoch ambitionierte Anarchie dieser Truppe noch witziger wirken lässt.

Frederik Leroux-Roels - guitar | Peter Vermeersch - clarinet, composition | Marti Melia Margañon - clarinet | Rob Banken alto - saxophone | Michel Mast tenor - saxophone | Bruno Vansina baritone - saxophone | Bart Maris - trumpet | Pauline Leblond - trumpet | Marc Meeuwissen - trombone | Peter Delannoye - trombone | Berlinde Deman - tuba | Peter Vandenberghe - piano, keys | Kristof Roseeuw - double bass | Wim Segers - vibraphone | Teun Verbruggen - percussion

BE

programm.artist.programmpunkte