Mirabellgarten | © Tourismus Salzburg GmbH Mirabellgarten | © Tourismus Salzburg GmbH
© Tourismus Salzburg GmbH
Mirabellgarten

Mirabellgarten

Das Schloss Mirabell mit seiner Gartenanlage war ein Liebesgeschenk, das Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau für seine Geliebte Salome Alt errichten ließ. Der Mirabellgarten ist ein barocker Lustgarten, der unter Erzbischof Johann Ernst von Thun um 1690 neugestaltet wurde. Mitten in der Innenstadt befinden sich heute im Schloss die Amtsräume des Salzburger Bürgermeisters und der Stadtverwaltung. Die einzigartige Anlage mit der optischen Altstadt-Ausrichtung auf Dom und Festung, die verspielten Orte wie das Heckentheater, das Vogelhaus, die Brunnen oder der Holzpavillon sind bei diesem Festival alle Bestandteil einer großen Bühne für das ‚Grand Finale‘ am Sonntagmittag.

Location