Hand.Kopf.Werk. im Salzburger Heimatwerk | © Salzburger Heimatwerk_Wildbild Hand.Kopf.Werk. im Salzburger Heimatwerk | © Salzburger Heimatwerk_Wildbild
© Salzburger Heimatwerk_Wildbild
Handwerk & Design
HandKopfWerk
14. Juni 2019 · Salzburger Heimatwerk
Freitag
-

Alles für die Tracht

Das Salzburger Heimatwerk „…ist Bühne und Plattform für kreatives Schaffen heimischer Kunsthandwerker, beweist Kompetenz für die heimische Tracht und ist mit seinem breit gefächerten Angebot ein repräsentatives Schaufenster…“. Im Zentrum der Altstadt gelegen, ist das berühmte Heimatwerk eine kompetente Instanz für regionaltypische Volkskultur. Die Aufgabe der beliebten Institution besteht in der Tradierung und Weiterentwicklung von lebendigem Handwerk, Tracht und Brauch. Das international renommierte Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus gehört ebenfalls zu den Heimatwerk- Initiativen. On top gibt es ab sofort einen einzigartigen „Dirndl-Konfigurator“. Damit können via Handy, Laptop & Co. nach Lust und Laune Dirndl-Unikate designt und Stoffe bestellt werden.

Das Salzburger Heimatwerk ist Bühne und Plattform für regionales Handwerk und kompetentes Zentrum für Salzburger Trachten. Das traditionsreiche Unternehmen bietet eine Riesenauswahl an herrlichen Trachtenstoffen, Dirndl, Lederhosen & Co. für die ganze Familie und führt eine exzellente Trachten-Maßschneiderei, bei der echte Handarbeit noch den Ton angibt. Im Heimatwerk präsentieren sich laufend Handwerker, Künstler und Designer als Gastaussteller. Sie präsentieren Hand.Kopf.Werk. quasi am laufenden Band. Vorbeischauen lohnt sich also immer.

„Kathi Bittner – junges Hutdesign“

Die Juniorchefin der Bad Ischler Hut-Dynastie bringt mit ihrer „Kathi Bittner SELEKTION“ frischen Wind auf unsere Köpfe. Sie zeigt, wie junges, pfiffiges Hutdesign in uralter Handwerks-Tradition entsteht.

Die Designerin ist jeden Freitag anwesend! Die 27 Jahre junge, hübsche Hutmacherin und Modistin hat das Zeug, frischen Wind in die alte Zunft zu bringen. Mit ihrer „Kathi Bittner SELEKTION“ trifft sie den Zeitgeist. Aktuell gibt es sechs Modelle aus Filz und vier aus Stroh, die mit exklusiv designten „Garnituren“ zu ganz persönlichen Unikat-Modellen werden. Im Heimatwerk kann man der Hutmacherin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und so manche Geheimnisse über dieses alte Handwerk erfahren.

Anmeldung

Keine Anmeldung erforderlich, Teilnahme kostenlos.

Zusätzliche Termine: 28. Juni, 12. Juli, 02. August, 23. August, 06. September, 25. Oktober, 15. November

Kontakt & Anreise

Routenplaner

Ähnliche Veranstaltungen