Altstadt Salzburg Ausstellung  | © Hubert Auer Altstadt Salzburg Ausstellung  | © Hubert Auer
© Hubert Auer
Schicksale aus der Sammlung Böhme
Ausstellung
15.07.2021 - 01.01.2022 · Museum Kunst der Verlorenen Generation
Mittwoch - Samstag
-

Apropos Frauen

Die erste Sonderausstellung des Salzburger Privatmuseums eröffnet mit Fokus auf den Künstlerinnen der Verlorenen Generation und ihrem Schicksal während des Nationalsozialismus. 

In einer Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs war die Laufbahn der Künstlerinnen durch das Akademieverbot geprägt, weshalb sie ihre Ausbildung in privaten Malschulen erhielten. Die 1920er und frühen 30er-Jahre entwickelten sich zu einer Blütezeit mit neuen Ausstellungsmöglichkeiten, Reisen, weiblicher Selbstbestimmung und Modernität. Kurz darauf wurde ihnen nicht zuletzt wegen ihrer Malweise, die als „entartet“ galt, die Berufsausübung durch die Nationalsozialisten verwehrt. Sie wurden gemäß der neuen Ideologie sozial zurückgestuft und verfolgt, ins Exil gezwungen, deportiert oder ermordet. Mit dieser Ausstellung sollen diese Künstlerinnen und ihr Werk durch rund 30 Exponate wieder sichtbar gemacht werden. So zeigt die Ausstellung das „Kubistische Stillleben mit Mandoline“ von Marianne Brandt (1893-1983). Vor ihrem Studienbeginn am Bauhaus in Weimar 1923/1924 verbrennt sie selbst nahezu alle Ölgemälde. Nachdem sie 1933 als „entartet“ gilt, geht in die innere Emigration und bleibt bis 1949 arbeitslos. Ebenfalls zu sehen ist das 1942 entstandene „Porträt wohl Frau Etienne“ von Felka Platek (1889-1944), das eines von heute drei erhaltenen Werken der Künstlerin ist. Platek emigrierte wegen ihrer jüdischen Abstammung mit ihrem Mann Felix Nussbaum 1935 nach Brüssel. Dort verstecken sie sich bis 1943 unter anderem bei Freunden in einer Mansarde. Am 21. Juli 1944 wurden Platek und ihr Mann nach Auschwitz-Birkenau deportiert und ermordet. Für interessierte Journalist*innen bietet das Museum Kunst der Verlorenen Generation am Mittwoch, den 14. Juli 2021 ab 11 Uhr individuelle Presserundgänge durch die neuen Ausstellungen an. 
 

Kontakt & Anreise

Routenplaner

Ähnliche Veranstaltungen