Im Schatten der Pinien | © Grafiklabor Kromosom Im Schatten der Pinien | © Grafiklabor Kromosom
© Grafiklabor Kromosom
Im Schatten der Pinien
Musik
10. Mai 2020 · Großes Festspielhaus
Sonntag

Im Schatten der Pinien

Riccardo Minasi Dirigent
Jean-Guihen Queyras Violoncello

PROGRAMM

Ernest Bloch
Schelomo – Rhapsodie hébraïque
für Violoncello und Orchester

Max Bruch
Kol Nidrei op. 47
für Violoncello und Orchester

Ottorino Respighi
Fontane di Roma
Pini di Roma

 

Ernest Bloch, jüdisch-französischer Schweizer mit amerikanischer Karriere, träumte von der goldenen Zeit König Salomons. Max Bruch, Deutscher aus Köln, liebte das jüdische Segensgebet. Jean-Guihen Queyras singt es am Cello. Riccardo Minasi widmet sich dem Farbenzauber von Ottorino Respighis fantastischen Tondichtungen. Wenn römische Brunnen rauschen und die Legionen durch die Via Appia marschieren, wird Geschichte lebendig.

DER PERFEKTE KULTURSONNTAG

MIT DER EINTRITTSKARTE ZUR SONNTAGSMATINEE erhalten Sie am Konzerttag in folgenden Museen ermäßigten oder freien Eintntt und genießen in folgenden Restaurants ein spezielles Menü.

DomQuartier: Ermäßigter Eintritt zu 10 Euro statt 13 Euro. Nähere Informationen zu Rundgang und Ausstellungen.

Museum der Moderne: Ermäßigter Eintritt zu 4 Euro statt 5 Euro (Rupertinum), 5 Euro statt 8 Euro (Mönchsberg), 8 Euro statt 12 Euro (Kombiticket) Detaillierte Informationen unter museumdermoderne.at

Salzburg Museum in der Neuen Residenz: Freier Eintritt. Weitere Informationen unter salzburgmuseum.at

St. Peter Stiftskulinarium: Saisonales 3-Gang-Menü mit einem Glas Winzersekt als Aperitif um 35 Euro pro Person Reservierung und Vorbestellung unter  reservierung@stpeter.at oder T +43 552 841258 -0 (mit Hinweis „Sonntagsmatinee")

Restaurant K+K am Waagplatz: Apero des Hauses sowie ein saisonales 3-Gang-Menü um 31,50 Euro pro Person Reservierung unter talk@kollerkoller.com oder T +43 552 84215532

Kontakt & Anreise

Routenplaner

Ähnliche Veranstaltungen