Traklhaus | © Friedrich Dürr Traklhaus | © Friedrich Dürr
© Friedrich Dürr
Ausstellung im Traklhaus
Ausstellung
11.05. - 26.06.2021 · Galerie im Traklhaus
Dienstag - Freitag
-
Samstag
-

Rouven Dürr, Katarina Schmidl, Judith Zillich

Ausstellung von Rouven Dürr, Katarina Schmidl, Judith Zillich im Traklhaus. Eine Kooperation mit „Bildraum 01“ in Wien.

Rouven Dürr folgt in seinen Plastiken und großformatigen Zeichnungen dem Weg der Verknotungen und Auflösungen. Nach der Auseinandersetzung mit geometrischen Formen, wendet sich der Künstler vermehrt dem Organischen zu. In der Ausstellung zeigt er aktuelle Arbeiten, die sich auf die Linie oder den Umriss der Plastiken konzentrieren.
Biografisches: 1974 in Vorarlberg geboren, studierte Rouven Dürr ab 1992 in der Schule für Künstlerische Photographie bei Friedl Kubelka und an der Akademie der Bildenden Künste, Klasse für Bildhauerei bei Bruno Gironcoli in Wien und setzte nach dem Diplom für Bildhauerei seine Studien in Chicago und Paliano in Italien fort. 

Katarina Schmidl beschäftigt sich in der Ausstellung mit der zunehmenden Durchlässigkeit zwischen der natürlichen sowie der vom Menschen geformtem Welt unter Verwendung von Materialien wie Metall und Polyethylen. Abfolgen und Mustern spürt die Künstlerin auch in der Videoarbeit „Sequences“ nach.
Biografisches: Katarina Schmidl wurde 1973 geboren, sie lebt und arbeitet in Wien, wo sie ab 1992 an der Hochschule für Angewandte Kunst Bildhauerei und Design studierte und 1999 mit einem Diplom abschloss. 1997 und 1998 verbrachte sie Auslandssemester an der Escola Superior Elisava in Barcelona, Katalonien.

Judith Zillich zeigt abstrakte Kompositionen, die sich aus Fragmenten von Möbeln und dem Innenraum des Ateliers entwickelt haben, wodurch sich vielleicht auch ihre besondere Affinität zur Farbe Braun erklären lässt. Außerdem sind Keramiken und auf der Grundlage von Ikonen entwickelte Zeichnungen von ihr zu sehen.
Biografisches: Die 1969 in Graz geborene und in Salzburg aufgewachsene Künstlerin Judith Zillich lebt seit ihren Studien der Philosophie (Uni Wien) und an der Hochschule für Angewandte Kunst (1994 – 2000) in Wien. Die Ikonenmalerei lernte sie während eines Studienaufenthaltes des Landes Salzburg an der Ikonen-Malschule in Lemberg/Ukraine kennen.

Kontakt & Anreise

Routenplaner

Ähnliche Veranstaltungen