16. Oktober 2019 · 19:00 · Szene - Verein zur Förderung der Kultur

Flat Earth Society (BE)

Um Fan von (nicht nur) Belgiens eigenwilligster Bigband zu sein, kann man aus unterschiedlichsten Ecken kommen: Jazz natürlich. Rock, gerne metallen. Zappa oder Captain Beefheart, Carla Bley oder Sun Ra, die Residents oder John Zorn. Das 15köpfige Ensemble stellt seine Doppel-CD „Untitled #0“ vor, ergänzt um ein Best Of zum 20jährigen Jubiläum. Das FESGebräu aus Zirkusmusik und Avantgardistischem, Walzerseligkeit und messerscharfen Bläsersätzen, Supercoolem und hemmungsloser Romantik beweist nebenbei, wie funky Humor klingen kann. Dabei sehen die 14 Herren plus Dame an der Trompete erstaunlich harmlos aus, was die musikalisch hoch ambitionierte Anarchie dieser Truppe noch witziger wirken lässt.

Frederik Leroux-Roels - guitar | Peter Vermeersch - clarinet, composition | Marti Melia Margañon - clarinet | Rob Banken alto - saxophone | Michel Mast tenor - saxophone | Bruno Vansina baritone - saxophone | Bart Maris - trumpet | Pauline Leblond - trumpet | Marc Meeuwissen - trombone | Peter Delannoye - trombone | Berlinde Deman - tuba | Peter Vandenberghe - piano, keys | Kristof Roseeuw - double bass | Wim Segers - vibraphone | Teun Verbruggen - percussion

Hörprobe

Die Location

Szene Salzburg | © Bernhard Müller

Szene - Verein zur Förderung der Kultur

Seit mehr als 50 Jahren setzt der unabhängige Kulturverein SZENE Salzburg wichtige künstlerische Impulse, präsentiert grenzüberschreitende Kunst und schafft innovative Formate in der Stadt Salzburg. Im Jahr 1986 bezog die SZENE Salzburg das ehemalige Stadtkino im Herzen der Altstadt am Anton-Neumayr-Platz und definiert dort angesiedelt ihre Arbeit in vier Schwerpunkte:

Das jährlich stattfindende Festival Sommerszene versteht sich als Plattform für zeitgenössische darstellende Kunst und bringt herausragende internationale und nationale Künstler_innen aus den Bereichen Performance, Tanz, Theater, Bildende Kunst und Musik nach Salzburg. In unterschiedlichen Formaten und Bühnen setzen sich die eingeladenen Projekte mit neuen Fragestellungen zu gesellschaftspolitischen Themen und sozialen Prozessen auseinander und sind Impulsgeber gesellschaftspolitischer Diskurse.

Das multifunktionale Veranstaltungshaus bietet mit mehr als 120 Veranstaltungen und über 120.000 Besucher_innen pro Jahr ein vielfältiges Angebot aller künstlerischen Sparten. Das heterogene Programmangebot setzt sich aus Tanz, Theater, Vorträgen, Lesungen, Konzerten, Kabarett, Comedy, Kinder- und Jugendtheater, Clubformaten und Tanzabenden zusammen. Zu kontinuierlichen Kooperationspartner_innen und Veranstalter_innen zählen u.a. die Salzburger Festspiele, das Rockhouse Salzburg, die ARGEkultur, die Stiftung Mozarteum, das SEAD, der Verein tanz_house, das Altstadt Marketing mit Jazz & The City, das Literaturfest und viele mehr. Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Auf lokaler Ebene unterstützt die SZENE Salzburg künstlerische Schaffungsprozesse und bietet Probe- und Produktionsmöglichkeiten. Frei produzierenden Künstler_innen wird kostenlos ein Studio im dritten Stock des Hauses zur Verfügung gestellt, welches auch die Möglichkeit öffentlicher Showings bietet.

International agierend initiierte die SZENE Salzburg im Jahr 2000 das europäische Netzwerk apap – advancing performing arts project und führt im Rahmen dessen seit 2012 das biennal im Jänner stattfindende Festival Performing New Europe, um Künstler_innen des Netzwerkes in den Fokus zu rücken. Gemeinsam mit zehn weiteren europäischen Partner_innen realisiert die SZENE Salzburg von 2016 bis 2020 das aktuelle Programm Performing Europe 2020.

Zudem bietet die in der SZENE integrierte Gastronomie einen der beliebtesten Treffpunkte der Stadt.

Sponsoren